Hier bekommen Sie brauchbare Tipps für das Engagement von Vortragsrednern

Was ist für den Fall vorgesehen, wenn der Organisator absagen möchte?

Da der Redner den Termin fest in seinen Planer einträgt, muss damit gerechnet werden, dass wenigstens die Hälfte des vereinbarten Entgeltes fällig wird. Bei kurzfristiger Absage muss meistens sogar das komplette Honorar überwiesen werden. Für den Fall, dass der Vortragsredner oder die Agentur keine Stornierungsbedingungen im Vertrag festhalten, vereinbaren Sie diese individuell. Damit werden Streitigkeiten verhindert.

Wozu braucht man einen Dinner-Speaker?

Ein Dinner-Speaker hält seine Rede während eines Dinners, nicht selten geschieht dies nach der Vorspeise. Dinner-Reden sollten kurz und auf den Punkt sein, letzten Endes möchten die Gäste essen und warten bereits voller Vorfreude auf den nächsten Gang. Dinner-Speeches werden oft vom Sitzplatz am Esstisch aus gehalten, der Dinner-Speaker erhebt sich, stößt 2 Gläser aneinander und beginnt mit seiner Redespricht zu den Anwesenden.

Was ist die Rolle eines unternehmensexternen Gastredners?

Vorträge werden für Kongresse, Workshops, Kundenvorstellungen und andere Events von größeren Firmen gebucht. Bei Kongressen geht es um wunderbar frische Ideen, die ein außenstehender Referent den Besuchern vergegenwärtigen kann. Die eigenen Mitarbeiter sollen motiviert werden. Bei Jubiläen dreht sich alles darum, die Firma und/oder die Jubilare zu ehren und für eine gelungene Auflockerung zu sorgen. Bei Kundenveranstaltungen stellt ein Referent die Produkte des Unternehmens ins Rampenlicht und überzeugt allein durch Worte.

Wie wichtig ist eine langfristige Planung?

Die Möglichkeiten, einen wirklich talentierten Redner zu bekommen, stehen günstig, für den Fall, dass die Anfrage mindestens einige Monate vor der geplanten Veranstaltung geschieht. Professionelle Vortragsredner haben in der Regel volle Terminkalender. Erfolgt die Anfrage zu kurzfristig, kann es passieren, dass die begehrtesten Referenten zum Termin nicht zur Verfügung stehen. Zumal eine langfristige Planung auch andere Vorteile mit sich bringt: Beispielsweise kommt es den meisten Redner gerade recht, wenn er die Rede detailliert vorbereiten kann. Natürlich sind auch Last-Minute-Auftritte vorstellbar, auch darüber freut sich ein Vortragsredner sehr, wenn er kurzfristig eine Lücke in seinem Terminkalender schließen kann.

Man kann über alles Reden, nur nicht zu lange

Die Vortragslänge ist immer unterschiedlich. Es kann 15 Minuten oder auch zwei Stunden dauern. Es kommt auf diverse Einflüsse an: Thema, Tageszeit, Ereignis und den jeweiligen Vortragenden. Es gibt auch Redner, die nach ihrer Rede Fragen der Teilnehmer zum Vortrag beantworten und außerdem auch bei einem Empfang oder Dinner über die gesamte Zeit zur Verfügung stehen. Sprechen Sie mit dem Vortragsredner über Ihre Veranstaltung, er wird gerne einen Ratschlag geben und Ihnen mitteilen, wie lange seine Rede in etwa dauern wird.

Unternehmensinterner oder externer Referent – wer soll eine Rede halten?

Was besser ist, lässt sich allgemein nicht sagen. Ein interner Referent kennt die Firma und das Marktumfeld genau, was ein Vorteil sein kann. Ein externer Vortragsredner ist demgegenüber Fachmann in der Thematik, bringt neue Sichtweisen und ist selbstbewusst genug, bekannte Probleme zu diskutieren. Externe Referenten erzielen im Prinzip höhere Aufmerksamkeit. Weitere Informationen auch unter www.sehenswert-koeln.de

Worauf sollte man achtgeben, wenn es um die Verpflichtung eines Redners geht?

Als allererstes sollte man sich vergewissern, dass der Redner für den Themenkomplex, über den geredet werden soll, qualifiziert ist. Bucht man den Redner online, sollte man sich im Vorhinein seine Qualifikationen und wenn möglich, ein Demovideo ansehen. So lässt sich feststellen, ob die Art und Weise und der Stil des Redners, den eigenen Vorstellungen entsprechen. Wenn möglich, kann auch im Vorfeld ein persönliches Gespräch geführt werden. Die aufwändige Suche nach einem guten Redner kann jedoch sehr zeitintensiv sein. Es ist und bleibt unumgänglich, sich mit dem Redner im Detail zu befassen, für den Fall, dass man den passenden für die eigene Veranstaltung finden möchte.